URL: www.st-laurentiusundpaulus-cbs-speyer.de/aktuelles/presse/grosser-empfang-fuer-besucher-auf-heissen-stuehlen-0ebd430b-d833-46a4-9f4b-7f7abbe9a420
Stand: 12.06.2020

Pressemitteilung

Großer Empfang für Besucher auf „heißen Stühlen“

Nikoläuse auf Motorrädern fahren beim Katholischen Altenzentrum Landau vorBei der Ankunft im Katholischen Altenzentrum Landau werden die Nikoläuse auf ihren Motorrädern von Bewohnern und Mitarbeitern begrüßt. Maria Hirsch / Caritasverband für die Diözese Speyer

Röhrender Sound, helle Begeisterung: Mit Jubel wurden am Nikolaus-Tag, Freitag, 6. Dezember, die "Riding Santas", eine Gruppe von 25 Nikoläusen auf Motorrädern in zwei Caritas-Einrichtungen in Landau empfangen, wo sie Spenden für das Kinderhospiz Sterntaler sammelten.  Die Gruppe ist bereits bekannt, denn sie waren bereits zum dritten Mal im Katholischen Altenzentrum zu Gast. Im Caritas-Förderzentrum St. Laurentius und Paulus war ihr Besuch eine Premiere - in beiden Einrichtungen sorgten die Nikoläuse auf Motorrädern für ein großes Spektakel, das auch von zwei Fernsehsendern begleitetet wurde. 

Kaum erwarten konnten die Bewohner des Katholischen Altenzentrums Landau die "Harley Davidson riding Santas", die am Vormittag des Nikolaus-Tages ihre Aufwartung in der Einrichtung machten. Mit viel Applaus, Punsch, Gebäck und Weihnachtsliedern empfingen Bewohner, Mitarbeiter und Besucher  die Biker, die sich seit vier Jahren mit ihrer "Harley- Nikolaustour" für das Kinderhospiz Sterntaler in Dudenhofen engagieren. 

Bewohnerin Eleonore Habermehl und zwei NikoläuseIst begeistert von den "Riding Santas": Bewohnerin Eleonore Habermehl nützt die Gelegenheit, um mit den Nikoläusen ins Gespräch zu kommen. Maria Hirsch / Caritasverband für die Diözese Speyer

Auf die "heißen Stühle" freute sich besonders Bewohnerin Eleonore Habermehl, gebürtig in Speyer und Landauerin seit 1970. "Das ist Adrenalin  pur", schwärmte die 74-Jährige, die es beim Donnern der Motoren und Anblick des Konvois mit anderen vor die Eingangstür zog, wo eine große Willkommenstafel gedeckt worden war. Heiter gestimmt waren auch die fahrenden Nikoläuse selbst. Ihr Sprecher Patrick Kuntz begrüßte die Bewohner, verteilte kleine Geschenke und berichtete über die Tour mit zehn Stationen. Ausklang sollte am frühen Abend vor dem Speyerer Dom sein. Alle sangen kräftig mit, als Einrichtungsleiterin Ursula Seelinger und die Mitarbeiterinnen des Sozialen Diensts passende Lieder anstimmten und sich der Santa-Chef für die vollen Spendenboxen bedankte. 

Bald hieß es Abschied nehmen, denn für die "Riding Santas" ging es weiter zur nächsten Station ihrer Tour nach Landau-Queichheim ins Caritas-Förderzentrum St. Laurentius und Paulus. Dort drehten sie im großen Kreisel ihre Runden und wurden mit Applaus von rund Bewohnern und Besuchern begrüßt. 

Schülersprecherin Luisa übergibt SpendePatrick Kuntz von den "Riding Santas" nimmt aus den Händen von Schülersprecherin Luisa die Spenden entgegen. Maria Hirsch / Caritasverband für die Diözese Speyer

Empfangen wurden sie von den beiden Einrichtungsleiter Günther Sittig und Thomas Moser, Schulleiterin Monika Hirschfeld, der musizierenden Lehrerband, den Organisatoren Bianca Hasselwander und Alexander Hahn empfangen. Wiegend und schunkelnd formierte sich der Trupp vor der großen Besucherschar und sang "Wir sind die Harley Santas und freuen uns mit euch, hoho-ho". Die Schüler sangen ihrerseits "Sei gegrüßt, lieber Nikolaus",  bevor Schülersprecherin Luisa die Spende von 1000 Euro überreichte. Angesichts der hohen Summe zeigte sich Geschäftsführern Anja Hermann vom Kinderhospiz Sterntaler sehr beeindruckt und erfreut. 

Bevor die Nikoläuse Süßigkeiten und Spielzeug verteilten, überreichte Gerhard Keller, Vertreter des Bewohnerbeirats, an Kuntz ein Harley-Holzschild. Mit einem Gedicht bedankten sich die Schülerin Hannah und ihre beiden Mitschüler Cedric und David im Wechsel für den Besuch: "Sei gegrüßt, du lieber Nikolaus, heut‘ kommst du nicht allein zu uns heraus. Hast deine Freunde mitgebracht, die machen einen schönen Krach. Riding Santas werden sie genannt und sind jetzt auch bei uns bekannt. Heut‘, an Nikolaus, wollen sie uns Freude schenken und dabei auch an andere denken. Auch wir haben gesammelt so manche Spende, die geben wir heute in eure Hände. Dass unser Nikolaus so coole Freunde hat, hätte das einer von euch gedacht?!".  

Nikoläuse auf Motorrädern zu Besuch beim Caritas-Förderzentrum St. Laurentius und PaulusRund 400 Bewohner erwarten die Nikoläuse auf ihren Motorrädern vor dem Caritas-Förderzentrum St. Laurentius und Paulus in Landau-Queichheim. Maria Hirsch / Caritasverband für die Diözese Speyer

Die Gruppe brach anschließend wieder auf, um die weiteren Stationen zu besuchen. Die Tour, die morgens in Kirrweiler bei Glatteis gestartet wurde, klang am späten Nachmittag vor mehreren 100 Zuschauern vor dem Speyerer Dom aus. 

Text und Bilder: Maria Hirsch für den Caritasverband für die Diözese Speyer

 

Copyright: © caritas  2020