Aktuelles

"Ein Geben und Nehmen"
LiLi sucht Mitstreiter


Mit dem neuen Sozialraumbüro und der neuen Tagesförderstätte für Menschen für Behinderung soll die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben erreicht werden.
Pädagoge Alexander Hahn will Menschen mit Behinderung ermöglichen, dass sie Zugang zu Freizeitbeschäftigungen haben - und zwar mit Unterstützung von ehrenamtlichen Begleitern. Aber es gehe nicht nur um Teilhabe, sondern auch um Teilgabe. Das bedeute, dass sich Menschen mit Behinderung auch hilfreich am Ortsgeschehen beteiligen können.

Das Ganze sei als kreativer Austausch gedacht - „ein lebhaftes Geben und Nehmen zum gegenseitigen Nutzen“ wünscht sich Alexander Hahn. Mit dem Turnverein Queichheim und der Ehrenamtsbörse Landau konnten schon zwei Kooperationspartner gefunden werden. Auch zur Pfarrgemeinde St. Maria gebe es gute Kontakte.

Pressemitteilung LiLi - Leben in Landau inklusive

Wer Kontakt zu LiLi - Leben in Landau inklusive aufnehmen möchte, kann sich an Alexander Hahn wenden: Er ist erreichbar im Büro für Sozialraumorientierung, Waffenstraße 16, Landau, E-Mail: alexander.hahn@cbs-speyer.de  

Wir sind für Sie da

Caritas-Förderzentrum St. Laurentius und Paulus

Queichheimer Hauptstraße 235
76829 Landau
Telefon: 06341 / 599-0
Fax: 06341 / 599-109
info.laurentius-paulus@cbs-speyer.de

 

Informationen zu unseren Standorten finden Sie hier .

 
Bildergalerie

Vielfalt erleben

Mädchen in Hängematte

Wir laden Sie ein, das Caritas-Förderzentrum St. Laurentius und Paulus kennen zu lernen und den Menschen zu begegnen, für die wir da sind und die bei uns arbeiten. Zur Bildergalerie

 

 

Herzlich willkommen!

Das Caritas-Förderzentrum St. Laurentius und Paulus ist vor mehr als 100 Jahren mit der Vision gegründet worden, Menschen mit Behinderung die Förderung, Hilfe und Zuwendung zu geben, die sie für ein sinnerfülltes und selbstbestimmtes Leben brauchen. Eine Vision heute so aktuell wie damals. In Worten von heute ausgedrückt, wollen wir:

  • Menschen mit Behinderung die selbstbestimmte Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft ermöglichen,
  • dafür Sorge tragen, dass Menschen mit Behinderung in Wohngebieten, Pfarrgemeinden, Vereinen - in allen Bereichen, die Lebensqualität bedeuten - eingebunden und akzeptiert werden,
  • die Eltern, Familien und Menschen mit Behinderung mit ihren Problemen nicht allein lassen, sondern sie mit all unseren Möglichkeiten und Angeboten unterstützen.

Aus dieser Vision ist ein breites Spektrum an Hilfen erwachsen, das wir Ihnen auf dieser Internetseite gerne vorstellen wollen. Es reicht von Jung bis Alt, von der gelegentlichen Unterstützung zuhause bis zur intensiven Betreuung in der Einrichtung. Wir bieten Hilfestellungen in sämtlichen Lebensbereichen an, angefangen bei den Angeboten für Kinder im Vorschulalter, über die Schule bis hin zum Wohnen, Arbeiten und zur Freizeitgestaltung. Für etwa 650 Menschen mit Behinderung in der Südpfalz bedeuten diese Angebote täglich ein Plus an Lebensqualität, Selbstbestimmung und Teilhabe.

Ich lade Sie herzlich ein, sich von den Angeboten des Caritas-Förderzentrums St. Laurentius und Paulus ein Bild zu machen und mit uns Kontakt aufzunehmen.

Thomas Moser
Leiter des Caritas-Förderzentrums St. Laurentius und Paulus

 
Aktuelles

Auszeichnung für besonderes Engagement

Besonderes ehrenamtliches Engagement von Sportvereinen - das fördert der Wettbewerb „Sterne des Sports“. Am Montag wurden in Mainz die Gewinner ausgezeichnet. Mit dabei war der TV Queichheim, der für das Projekt „Inklusion ,Gemeinsam läuft’s rund“ den mit 500 Euro dotierten Förderpreis erhalten hat. Punkten konnte der TV Queichheim mit einzigen Inklusionsprojekt bei dem Wettbewerb. Das Projekt basiert auf dem Kooperationsvertrag „LiLi – Leben in Landau inklusiv“ des Caritas-Förderzentrums St. Laurentius und Paulus Landau, den der Turnverein im Juli diesen Jahres unterschrieben hat.

 

"Teilhabe - jetzt erst Recht!"

Rund 2000 Menschen mit und ohne Behinderung haben am Montag in Berlin vor dem Reichstagsgebäude gegen den Entwurf des Bundesteilhabegesetzes BTHG demonstriert. Auch Bewohner, Angehörige und Mitarbeiter des Caritas-Förderzentrums St. Laurentius und Paulus waren dabei. Die Demo stand unter dem Motto „Teilhabe – jetzt erst Recht!“ Anlass war die Anhörung im Bundestags-Ausschuss für Arbeit und Soziales zu dem Gesetzentwurf. Der Förderverein von St. Laurentius und Paulus hat die Fahrt nach Berlin mit 1000 Euro bezuschusst. Denn: „Wenn das Gesetz so käme, wie es jetzt im Entwurf vor-liegt, ermöglicht es gerade nicht mehr Teilhabe“, sagt Einrichtungsleiter Thomas Moser. „Teile des Entwurfs würden in der aktuellen Fassung Menschen, die auf Assistenz angewiesen sind, schlechter stellen.“

"Mein Körper gehört mir“

Die Schule mit dem Förderschwerpunkt motorische Entwicklung (SFM) des Caritas-Förderzentrums St. Laurentius und Paulus Landau will ihre Schülerinnen und Schüler stark machen zum Nein-Sagen. Deshalb bietet die Schule zusammen mit der Notruf- und Beratungsstelle Aradia e.V. alle drei Jahre das Präventionsprojekt „Starke Klasse“ an. Im Rahmen der Präventionsarbeit besuchten die Mitarbeiterinnen von Aradia in der vergangenen Woche die Klassenstufen 1 bis 4 und sensibilisierten die Schüler für das wichtige Thema.